POL-H: Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hannover (ots) – Am Mittwochmittag, 21.02.2018, ist eine 26-jährige Radlerin beim Überqueren einer offenbar roten Ampel an der Straße Leibnizufer im hannoverschen Stadtteil Calenberger Neustadt von einem BMW erfasst worden. Die junge Frau hat dabei schwere Verletzungen erlitten.

Nach ersten Ermittlungen war die Hannoveranerin mit ihrem Damenfahrrad gegen 12:10 Uhr über die Schloßstraße auf dem Weg in die Calenberger Neustadt. An der Straße Leibnizufer querte sie diese über eine Grünlicht zeigende Bedarfsampel.

Nach Zeugenaussagen setzte die junge Frau daraufhin ihre Fahrt über eine zweite Bedarfsampel fort, obwohl diese laut Zeugenaussagen bereits vor einigen Sekunden auf Rot umgesprungen war.

Ein auf dem rechten der drei Spuren fahrender 27 Jahre alter BMW-Fahrer konnte die für ihn von links kommende Radlerin aufgrund eines auf dem linken Fahrstreifen stehenden Transporters nicht rechtzeitig sehen und erfasste sie mit seinem Wagen.

Die 26-Jährige stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte Sie zur Behandlung in eine Klinik. /pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Andre Puiu Telefon: 0511 109-1043 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar