Change Consent

POL-H: Nachtragsmeldung zum Zeugenaufruf Kind im Bus geohrfeigt – Polizei ermittelt mutmaßlichen Täter

Hannover (ots) – Mithilfe von Zeugenhinweisen ist die Polizei einem 22 Jahre alten Mann auf die Spur gekommen. Er steht im Verdacht, am 29.01.2019 in einem Bus der Linie 121 einen Zwölfjährigen so heftig ins Gesicht geschlagen zu haben, dass dieser gegen eine Glasscheibe geprallt ist und kurzzeitig das Bewusstsein verloren hat (wir haben berichtet).

Nach Zeugenhinweisen und umfangreichen Ermittlungen suchten Polizeibeamte den Verdächtigen am heutigen Freitag (15.03.2019) in seiner Wohnung in der Südstadt auf und konfrontierten ihn mit dem Vorwurf. In der Vernehmung räumte der 22-Jährige die Tat ein und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Körperverletzung verantworten. /isc, pu

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4179622

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Isabel Christian Telefon: 0511 109-1045 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-H: Nachtragsmeldung zum Zeugenaufruf Kind im Bus geohrfeigt – Polizei ermittelt mutmaßlichen Täter"

Hinterlasse einen Kommentar