Change Consent

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mutmaßlicher Straßenraub auf der Ruhrpromenade – Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) – 45468 MH-Altstadt I: Nach einem mutmaßlichen Straßenraub am Donnerstagabend (2. April) in der Mülheimer Altstadt sucht die Polizei nach Zeugen. Gegen 21:45 Uhr gingen mehrere Personen auf der Ruhrpromenade auf zwei Mädchen zu. Ein 15 Jahre altes Mädchen soll von der Gruppe, bestehend aus fünf Mädchen und einem Jungen, massiv angegangen worden sein. Man beleidigte die Schülerin, schlug auf sie ein und trat sie. Mit der Handtasche des Mädchens flüchteten die Personen. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Teenager in ein Mülheimer Krankenhaus. Die 16-jährige Freundin kam offenbar unverletzt davon. Ein Streifenteam kreuzte in der Nähe des Tatortes den Weg von zwei 17 Jahre alten Mädchen. Als diese die Polizei erblickten, rannten sie davon. Den Beamten gelang es, dass Duo einzuholen und vorläufig festzunehmen. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung kamen die zwei Tatverdächtigen in die Obhut ihrer gesetzlichen Vertreter. Die anderen Beteiligten konnten unerkannt entkommen. Ob die festgenommenen Mädchen tatsächlich im Zusammenhang mit der Tat stehen, prüft derzeit die Ermittlungsgruppe Jugend. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Ruhrpromenade Beobachtungen zu den möglichen Geschehnissen gemacht haben. Hinweise nimmt die Kripo Essen unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4564187 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mutmaßlicher Straßenraub auf der Ruhrpromenade – Polizei sucht Zeugen"

Hinterlasse einen Kommentar