Change Consent

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Bus muss Vollbremsung machen – fünf Fahrgäste leicht verletzt – Polizei sucht Unfallverursacher

Essen (ots) – 45468 Mh.-Altstadt: Bei einem Verkehrsunfall am Montag, 11. November, am Busbahnhof am Mülheimer Hauptbahnhof wurden fünf Fahrgäste eines Busses leicht verletzt. Gegen 8.10 Uhr fuhr ein 36-jähriger Busfahrer mit seinem Bus an mehreren parkenden Bussen vorbei, als plötzlich ein junger Mann von rechts auf die Fahrbahn trat. Um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu verhindern, machte der Busfahrer eine Vollbremsung. Dabei wurden fünf Fahrgäste in dem Bus, darunter ein 22 Monate altes Kleinkind, leicht verletzt. Der Fußgänger setzte seinen Weg fort. Er ist etwa 17 bis 18 Jahre alt, hat schwarze Haare und trug einen Rucksack. Laut Zeugen soll er „südländisch“ ausgesehen haben. Die Polizei wertet nun die Videoaufzeichnung aus dem Bahnhof aus und hofft auf weitere Zeugenhinweise zu dem unbekannten Fußgänger. Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat 3 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. /bw

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim an der Ruhr: Bus muss Vollbremsung machen – fünf Fahrgäste leicht verletzt – Polizei sucht Unfallverursacher"

Hinterlasse einen Kommentar