Change Consent

POL-E: Mülheim a.d. Ruhr: Trickbetrug-Serie von angeblichen Sparkassenmitarbeiter – 6 bekannt gewordene Fälle

Essen (ots) – 45468 MH.-Stadtgebiete: Am gestrigen Montag (19. August) in der Zeit zwischen 10.50 Uhr und 15.30 Uhr kam es im gesamten Mülheimer Stadtgebiet zu mindestens 6 bekannt gewordenen Fällen. Die Anrufer gaben sich in jedem Fall als Sparkassenmitarbeiter aus und versuchten dadurch wichtige Informationen zum Vermögen von vor allem lebensälteren Menschen zu erlangen. Die Anrufe erfolgten jeweils mit unterdrückter Nummer. Glücklicherweise kam es in keinen der angezeigten Fälle zu einem Vermögensschaden. Meist ältere Menschen und Senioren geraten ins Visier der Betrüger. Daher ist es besonders wichtig, dass die Maschen der Trickbetrüger bekannt gemacht werden, umso viele Bürgerinnen und Bürger zu warnen und Straftaten weitestgehend zu verhindern. Weder Sparkassenmitarbeiter noch Polizeibeamte oder die Staatsanwaltschaft würde mit Ihnen am Telefon über Finanzen oder Wertgegenstände reden! Geben Sie fremden Personen niemals Auskunft über Ihr Vermögen! Kennen Sie die Person am anderen Ende der Leitung nicht, dann beenden Sie umgehend das Telefonat und informieren Sie die Polizei unter der 110! /JH

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Mülheim a.d. Ruhr: Trickbetrug-Serie von angeblichen Sparkassenmitarbeiter – 6 bekannt gewordene Fälle"

Hinterlasse einen Kommentar