Change Consent

POL-E: Essen: Mutmaßliche Diebe ziehen von einem Supermarkt zum nächsten – Vier Festnahmen

Essen (ots) – 45307 E.-Kray: In den gestrigen Abendstunden, 14. März gegen 19:40 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und informierte diese über vier mutmaßliche Diebe. In einem Supermarkt an der Straße „Am Zehnthof“ beobachtete zunächst ein Ladendetektiv, wie drei Männer eine erhebliche Menge an Kaffee in Tüten verstauten und damit den Kassenbereich verließen. Trotz Aufforderungen des Detektives stehen zu bleiben, liefen die mutmaßlichen Diebe über den Parkplatz, verloren dabei aber das Diebesgut. Zeitgleich beobachtete ein weiterer Zeuge, wie die drei Personen den Supermarkt verließen und trotz der Aufforderung des Detektives stehen zu bleiben, in ein Auto stiegen. Dort erwartete sie bereits eine vierte Person. Sie fuhren daraufhin in Richtung Krayer Straße davon. Der eifrige Zeuge (40) setzte sich unmittelbar in seinen eigenen Wagen und verfolgte die Flüchtigen bis kurz vor den Supermarkt an der Rotthauser Straße. Dort angekommen beobachtete er, wie die mutmaßlichen Diebe ihr Auto abstellten und den nächsten Laden betraten. Währenddessen alarmierte er die Polizei. Dank des einsatzbereiten Zeugen konnten Einsatzkräfte der Polizei die Bande direkt nach Verlassen des zweiten Supermarktes aufgreifen. Eine Durchsuchung der Männer und des mitgeführten PKW brachte 43 Flaschen Shampoo, zwei Flaschen Whiskey, ein Mobiltelefon, ein mobiles Navigationsgerät, einen Haarschneider, sowie diverses Hilfswerkzeug hervor. Die mutmaßlichen Täter wurden im Anschluss alle vorläufig festgenommen. / AL

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Essen: Mutmaßliche Diebe ziehen von einem Supermarkt zum nächsten – Vier Festnahmen"

Hinterlasse einen Kommentar