Change Consent

POL-E: Essen: Kaffeeräuber verliert auf der Flucht Beute und eigenen Strafbefehl

Essen (ots) – 45239 E.-Werden: Am späten Freitagnachmittag (22.03. 17:10 Uhr) hat vermutlich ein 40-jähriger Bottroper einen Supermarkt an der Heckstraße überfallen.

Eine 59-jährige Verkäuferin hatte beobachtet, wie der Mann vier große Pakete Kaffee in seinen Stoffbeutel packte. Als sie ihn im Kassenbereich stellen wollte, schubste der Räuber sie beiseite und floh. Zwei Passanten konnten ihm nur noch den Beutel entreißen – darin befanden sich neben dem Kaffee noch eine Rolle Toilettenpapier und ein Strafbefehl. Dieser ist auf einen 40-jährigen Bottroper ausgestellt, der somit dringend tatverdächtig ist. Diesen Schluss lässt auch die Videoüberwachung zu.

Einer anderen Passantin war der Räuber schon vor der Tat aufgefallen: Sie hatte beobachtet, wie er in der Nähe des Supermarktes ein Päckchen in einer Gelben Tonne deponierte. Darin befanden sich zwei DVD-Player, die die Polizei noch vor Ort sicherstellen konnte.

Bislang ist der Räuber auf freiem Fuß. Er ist auffällig hager und trug zur Tatzeit Jeans, eine dunkelblaue Jacke und ein dunkelblaues Cappy. Die Polizei bittet Zeugen, die Auskunft zu seinem Aufenthaltsort machen können, sich unter 0201/829-0 zu melden. / SyC

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-E: Essen: Kaffeeräuber verliert auf der Flucht Beute und eigenen Strafbefehl"

Hinterlasse einen Kommentar