Change Consent

POL-DO: Aufmerksame Zeugen ermöglichen Festnahme nach versuchten Roller-Diebstählen im Kreuzviertel

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0194

Innerhalb von 15 Minuten informierten Anwohner des Kreuzviertels in Dortmund in der Nacht zu Sonntag (16.2.) zweimal die Polizei über die Versuche von vermutlich drei Männern, mehrere Roller und ein Fahrrad zu stehlen.

Der erste Anruf erreichte die Polizei gegen 1.50 Uhr. Eine Anwohnerin der Lindemannstraße berichtete von verdächtigen Personen, die sich an einem Roller zu schaffen machten, den Versuch jedoch abbrachen und in Richtung Wittekindstraße liefen.

Um 2.05 Uhr verständigte eine weitere Zeugin die Polizei. Sie beobachtete auf der Schillingstraße einen weiteren Diebstahls-Versuch. Dieses mal war offenbar nur eine Person am Werk.

Dank der übereinstimmenden Täterbeschreibungen konnten Zivilkräfte wenige Minuten später auf Metzer Straße / Ecke Große Heimstraße einen Tatverdächtigen festnehmen. Der 19-jährige Deutsche reagierte aggressiv und leistete Widerstand.

Er wurde in das Polizeigewahrsam eingeliefert, um weitere Straftaten zu verhindern. Haftgründe lagen gegen den Mann aus Schwerte nicht vor, so dass er das Gewahrsam in der Nacht wieder verlassen konnte.

Er steht unter dem Verdacht, bei den Diebstahls-Versuchen mehrere Roller beschädigt zu haben. Die Kriminalpolizei ermittelt auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen ihn. Zur Identität seiner Komplizen gibt es derzeit keine Erkenntnisse.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Peter Bandermann Telefon: 0231-132-1023 E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4521603 OTS: Polizei Dortmund

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "POL-DO: Aufmerksame Zeugen ermöglichen Festnahme nach versuchten Roller-Diebstählen im Kreuzviertel"

Hinterlasse einen Kommentar