Neue Ideen für urbanes Leben: ENGIE Deutschland betreut das Stadtquartier Carlswerk in Köln-Mülheim

– Auftrag über das Facility Management im Kölner Stadtviertel Carlswerk geht an ENGIE Deutschland
– Individualisiertes Leistungspaket berücksichtigt die komplexen Anforderungen der Liegenschaft
– Ganzheitliches Konzept forciert die Entwicklung vom Industrieareal zum urbanen Stadtquartier

Köln, 15. November 2018 – Wo vor über hundert Jahren das erste transatlantische Telefonkabel produziert wurde, befindet sich heute ein urbanes Quartier: Das Carlswerk in Köln-Mülheim gehört zu den pulsierenden und aufstrebenden Vierteln der nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Kulturmetropole. Auf rund 125.000 Quadratmetern beheimatet das ehemalige Industrieareal sowohl einen Gewerbecampus mit etablierten Unternehmen wie dem Verlagshaus Bastei-Lübbe und dem Telekommunikationskonzern Telefonica als auch Restaurants sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen wie das Schauspiel Köln. Die BEOS AG, Marktführer für Unternehmensimmobilien in Deutschland, entwickelt und managt das erfolgreiche Stadtentwicklungsprojekt im Auftrag institutioneller Investoren. Beim Facility Management setzen BEOS AG in der Funktion des Eigentümervertreters und ihre Tochtergesellschaft BEREM Property-Management GmbH ab sofort auf die Expertise der ENGIE Deutschland GmbH: Seit 1. Oktober 2018 ist die Kölner Niederlassung des führenden Spezialisten für Energie, Technik und Service für das Carlswerk zuständig. Der Vertrag umfasst sämtliche Leistungen rund um das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement auf dem ehemaligen Industrieareal.

ENGIE punktet mit Technik-, Energie- und Servicekompetenz
Überzeugt hat dabei vor allem das ganzheitliche Konzept, das ENGIE Deutschland für das urbane Quartier erarbeitet hat: „Beim Carlswerk handelt es sich um eine ebenso interessante wie anspruchsvolle Liegenschaft. Dies liegt einerseits an der Vielseitigkeit der Mieter und andererseits an der außergewöhnlichen Fabrikarchitektur und den unterschiedlichen Baustilen auf dem gesamten Gelände“, sagt Vanessa Vandersander, Projektleiterin bei ENGIE Deutschland. „Unser Ziel ist es, den besonderen Industriecharme bei der Bewirtschaftung zu erhalten.“ Dazu kümmert sich vor Ort ein vierköpfiges Team permanent um sämtliche Facility-Management-Leistungen – von der Inspektion und Wartung der gebäudetechnischen Anlagen über den haustechnischen Dienst bis hin zum Störungsmanagement sowie zur Unterhalts-, Glas- und Graureinigung. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, alle Anforderungen der Mieter so effizient wie möglich zu erfüllen. Ebenso stehen die ENGIE-Experten den Projektverantwortlichen von BEOS und BEREM bei allen Fragen rund um das Energiemanagement sowie die Gebäude- und Anlagentechnik beratend zur Seite – und tragen so dazu bei, die Entwicklung des Carlswerks hin zu einem attraktiven Stadtquartier weiter zu forcieren.

Firmenkontakt
ENGIE Deutschland GmbH
Astrid Grüter
Aachener Str. 1044
50858 Köln
0221 46905-204
s.lutz@agentur-publik.de
http://www.engie-deutschland.de

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Stefanie Lutz
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen am Rhein
0621/963600-41
s.lutz@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Astrid Grüter
ENGIE Deutschland GmbH

s.lutz@agentur-publik.de

http://www.engie-deutschland.de

Kommentar hinterlassen on "Neue Ideen für urbanes Leben: ENGIE Deutschland betreut das Stadtquartier Carlswerk in Köln-Mülheim"

Hinterlasse einen Kommentar