Change Consent

Mit den FuckUpNights aus Misserfolgen lernen

Gescheiterte Projekte, sinkende Umsatzzahlen – nicht immer läuft es im Unternehmen so wie gewünscht. Dass Scheitererfahrungen einfach dazugehören, weiß Bert Overlack. Er selbst hat bis zum Jahr 2009 erfolgreich ein Unternehmen geführt, bis es plötzlich mit starken Umsatzeinbrüchen zu kämpfen hatte. Für den richtigen Umgang mit Insolvenzen und Co. empfiehlt Overlack die sogenannten FuckUpNights.

„2012 in Mexico gegründet liegt den FuckUpNights die Idee zugrunde, dass es nicht nur sinnvoll ist, über Erfolge zu reden, sondern eben auch über Misserfolge. Das Reden und Berichten über die eigenen Misserfolge hilft nicht nur der betroffenen Person, die eigene Erfahrung zu reflektieren und daraus zu lernen, sondern auch anderen Menschen. Heute gibt es FuckUpNights in über 300 Städten weltweit – besonders in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfreuen sie sich einer zunehmenden Beliebtheit“, weiß Overlack.

Hier treffen Menschen mit den unterschiedlichsten Scheitererfahrungen aufeinander und ihnen wird eine Plattform geboten darüber zu berichten. Die Erfahrung seiner ersten FuckUpNight resümiert Overlack so: „Im Jahr 2015 habe ich an meiner ersten FuckUpNight in Stuttgart teilgenommen. 40 bis 50 junge Menschen im Durchschnittsalter von 25 Jahren – und ich … fast 50 Jahre alt. Ich bin seit vier Jahren damit beschäftigt, die Insolvenz meines Unternehmens in irgendeiner Form verarbeiten zu können. So habe ich also von der Insolvenz berichtet, von den objektiven und subjektiven Ursachen, von meinen Reflexionen und meinen Erkenntnissen. Zu meiner großen Überraschung fand im Anschluss eine sehr lebhafte Diskussion über meine Erkenntnisse und Gedanken statt, die natürlich geprägt waren von einem Mehr an Lebenserfahrung. Zum ersten Mal nach meiner Insolvenz hatte ich das Gefühl, dass dieses Ereignis möglicherweise für etwas gut sein könnte.“

Um wirklich aus Fehlern zu lernen, brauche es jedoch ein paar wesentliche Voraussetzungen. Diese seien: Fehler anzuerkennen, dazu zu stehen und bereit zu sein darüber zu sprechen. „Das Gespräch war hier schon immer die beste Therapie. Und genau das führt dazu, dass die eigenen Erfahrungen und Gedanken reflektiert werden und eine Basis für eine Lernmöglichkeit geschaffen wird“, schließt Overlack, der in seinem Buch „FuckUp – Das Scheitern von heute sind die Erfolge von morgen“ seine Erfahrungen weitergibt und Unternehmern wichtige Hinweise und Tipps vermittelt.

Mehr zu der Publikation finden Sie unter: www.bertoverlack.de/publikation/ (https://www.bertoverlack.de/publikation/)

Kontakt und Informationen zu Bert Overlack – erfolgswärts – finden Sie auf seiner Website: www.bertoverlack.de (https://www.bertoverlack.de)

Kontakt
Bert Overlack GmbH – erfolgswärts
Bert Overlack
Baldenaustraße 56
76437 Rastatt
+49 7222 933037
info@bertoverlack.de
www.bertoverlack.de

Bert Overlack
Bert Overlack GmbH – erfolgswärts

info@bertoverlack.de

http://www.bertoverlack.de

Kommentar hinterlassen on "Mit den FuckUpNights aus Misserfolgen lernen"

Hinterlasse einen Kommentar