Change Consent

Melissa stellt mobile KYC-App und Business-Portal zur Vereinfachung der Identifikationsprüfung vor

Köln. Melissa, ein führender Anbieter von weltweiten Lösungen zur Namens-, Adress-, E-Mail-, Telefon- und Identitätsprüfung zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und KYC-Compliance (Know Your Customer), hat heute die Lösung Melissa KYC angekündigt. Dabei handelt es sich um ein einheitliches Compliance-Toolset, das es Unternehmen ermöglicht, die Identität ihrer Kunden einfach, sicher und bequem zu überprüfen. Diese End-to-End-Lösung zur Identitätsprüfung beinhaltet Ausweis- und Dokumentenauthentifizierung, Biometrie und Lebendigkeitsbestätigung, um das Onboarding von Kunden und Due-Diligence-Prozesse zu optimieren, sodass Unternehmen komplexe gesetzliche Vorschriften zuverlässig einhalten können. Melissa KYC wird auf der DMEXCO vom 11. bis 12. September 2019 am Stand 40 von Melissa in Halle 7.1 vorgestellt.

Mit der einsatzbereiten Melissa-KYC-Lösung können regulierte Unternehmen den Entwurfs-, Erstellungs- und Testbetrieb vermeiden, der Compliance-Initiativen in kostspielige, zeitaufwändige Projekte verwandelt. „Ob Adressverifizierung oder Prävention von Online-Betrug, der Geschäftsprozess muss einfach zu implementieren sein und die Erwartungen der Kunden an Komfort und Geschwindigkeit erfüllen“, sagt Cagdas Gandar, Melissa’s Managing Director Europe. „Melissa KYC stellt sicher, dass die Compliance-Aktivitäten für das Unternehmen reibungslos ablaufen und für die Endanwender ein unkompliziertes, reibungsloses Erlebnis schaffen.“

Die Melissa KYC mobile App erfasst Identitätsdokumente entweder persönlich oder per Fernzugriff in weniger als drei Minuten. Auf Basis einer ausgeklügelten Gesichtserkennungstechnologie besteht dieser Authentifizierungsprozess aus drei einfachen Schritten: Scannen von Dokumenten wie Reisepässen oder Ausweisen und deren Überprüfung durch optische Zeichenerkennung; Überprüfung der „Lebendigkeit“ einer Person durch Blinzeln der Augen; und biometrischer Vergleich zur Bestätigung, dass es sich beim gescannten Foto und dem lebenden Individuum um die gleiche Person handelt.

Die Verifizierungsfunktion von Melissa KYC authentifiziert jede Vorlage. Sie verwendet Echtzeit-Daten aus mehreren Quellen, um Kundendatensätze global zu standardisieren, zu korrigieren und abzugleichen sowie Kunden- oder Lieferantendaten und -identität nahtlos zu validieren. Das Unternehmen nutzt das Business-Webportal, um die Vorlage des Kunden zu überprüfen sowie Kunden-Due-Diligence-Berichte zu erstellen und zu speichern, damit die Compliance-Anforderungen erfüllt werden. Diese Vorgänge erfolgen in Sekundenschnelle, wodurch die Auslastung des Kundenservice und der Onboarding-Aktivitäten durch Compliance reduziert wird.

Details können Interessenten am Stand von Melissa auf der DMEXCO vom 11. bis 12. September 2019 auf der Koelnmesse erfahren. Unter der E-Mail-Adresse info@melissa.de haben sie die Möglichkeit, einen Besprechungstermin zu vereinbaren. Wer außerhalb dieser Veranstaltung mit den Mitarbeitern von Melissa in Kontakt treten möchte, kann die Website www.Melissa.de besuchen oder unter der Telefonnummer +49 221 97 58 92 40 anrufen.

Firmenkontakt
Melissa Data GmbH
Laura Faßbender
Cäcilienstraße 42-44
50667 Köln
+49 221 97 58 92 46
laura.fassbender@melissa.com
www.melissa.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-21
bianka@goodnews.de
www.goodnews.de

Laura Faßbender
Melissa Data GmbH

laura.fassbender@melissa.com

http://www.melissa.de

Kommentar hinterlassen on "Melissa stellt mobile KYC-App und Business-Portal zur Vereinfachung der Identifikationsprüfung vor"

Hinterlasse einen Kommentar