Change Consent

Liquids selbst mischen

Wer schon eine längere Zeit dampft, schon einige Liquids durchprobiert hat und einfach etwas mehr in die Materie eintauchen möchte, wird schnell auf die Idee kommen etwas Neues zu probieren. Viele Optimieren ihre E-Zigaretten indem sie anfangen selbst zu wickeln oder diese mit anderem Zubehör pimpen.
Andere wollen sich in der Herstellung seiner eigenen Liquids versuchen. Neben dem Spaß und der Experimentierfreude, ist das selbst mischen auch viel günstiger als fertige Liquids zu kaufen. Gerade Menschen die viel dampfen werden eine deutliche Kosteneinsparung bei den monatlichen Ausgaben spüren. Aber viel wichtiger ist natürlich die Vielfalt an vielen neuen Geschmäckern, die einem dann zur Verfügung stehen. Man kann sich sein Liquid genauso zusammenstellen wie man es möchte und mag. Man kann seine ganz eigenen Geschmacksrichtungen kreieren oder seine vorhandenen Liquids jederzeit verbessern. Ein weiterer wichtiger Punkt der für das selber Mischen spricht ist, das man die Menge an Nikotin selbst bestimmen. Möchte man nur 1mg Nikotin in seinem Liquid haben, so hat man es selbst in der Hand.
Wer einmal damit angefangen hat selbst zumischen und Freude daran gefunden hat, wird nicht mehr damit aufhören können. Zum selbst mischen braucht man allerdings auch eine Grundausrüstung an Gegenständen, die man sich zulegen sollte. Dazu gehören unter anderem:
– Eine Base
– Passende Nikotinshots, wenn man mit Nikotin dampfen möchte
– Die persönlichen Lieblingsaromen, die man zum Mischen benötigt
– Spritzen und Kanülen um die verschiedenen Grundprodukte genau zu mischen
– Liquidflaschen um seine fertigen Liquids aufbewahren zu können
– Etiketten zum Beschriften der Liquidflaschen
– Saugfähige Unterlage und Küchenpapier, falls mal etwas daneben geht
– Einweghandschuhe zum Schutz der Hände
– Mischtabellen
– Zettel und Stift um sich Notizen zu seinen Liquids zu machen
Um seine Liquids zu mischen braucht man einen sauberen Arbeitsplatz und alle benötigten Utensilien in Reichweite. Als erstes stellt man eine Basis her. Es gibt 3 verschiedene Basen, zum einen die Cloud Base, Cloud+ Base und die Balance Base. Hat man sich seine Base mit entsprechendem Nikotingehalt zusammengemischt kommen die verschiedenen Aromen in spiel. Diese werden in die Base gemischt. Dabei muss man sehr genau arbeiten, da es ansonsten einfach nicht schmeckt. Wenn man denkt, man hat sein Liquid fertig und den richtigen Geschmack erwischt, lässt man es einige Tage reifen und kann es dann Testen, ob man den richtigen Geschmack erwischt hat. Ist man vom Geschmack überzeug, kann man es von da an genießen. Wer sich für das selber mischen interessiert, kann auf https://www.liquido24.de alle Informationen und Zubehör dafür bestellen.

Martin Schäf
Liquido24
Nimrodstraße 10
90441 Nürnberg
Deutschland
Telefon: +49 911 92785661

service@liquido24.de

https://www.liquido24.de

Kommentar hinterlassen on "Liquids selbst mischen"

Hinterlasse einen Kommentar