Jens Spahn: Jedem unbenommen, homöopathische Mittel zu kaufen

350970

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung zur Übernahme der Kosten für Homöopathie (https://www.homimed.de) durch die Kassen geäußert. Spahn plädiert für die Wahlfreiheit der Patienten in ihrer medizinischen Therapie. Aus Sicht von Jens Spahn sollten die Kassen ihren Versicherten Homöopathie (https://www.homimed.de/homoeopathie-in-der-medizin/jens-spahn-jedem-unbenommen-homoeopathische-mittel-zu-kaufen/) als zusätzliche Satzungsleistung oder über Wahltarife anbieten können. Jens Spahn: „Grundsätzlich ist es jedem unbenommen, homöopathische Mittel zu kaufen. Es muss nur sichergestellt sein, dass sie nicht schaden.“

Die klinischen Effekte von Homöopathika sind nachgewiesen

Auch in der Schweiz setzen Therapeuten und Patienten auf Therapievielfalt mit Homöopathie. Auch hier spielt die Frage der Evidenz eine ganz wesentliche Rolle. In der Schweiz ist die Behandlung mit homöopathischen Arzneimittel ein fester Teil des Leistungskatalogs der Krankenkassen. Um eine Fortführung dieser Praxis zu ermöglichen, wurden Schweizer Wissenschaftler beauftragt, den Nachweis zu erbringen, dass die Homöopathie eine wertvolle Ergänzung der konventionellen Medizin darstellt. Die Frage, ob Homöopathie einen festen Platz in medizinischen Praxis haben soll, konnte in der Schweiz eindeutig mit Ja beantwortet werden. 1

Wirksamkeit der Homöopathie im klinischen Bereich belegt

Die Wissenschaftler konnten die Wirksamkeit der Homöopathie „hinreichend belegen“, auch wenn sich die wissenschaftliche Nachweisbarkeit für Homöopathie anders gestaltet als in der konventionellen Medizin. Da wundert es nicht, dass Patienten auf Homöopathie setzen. Werden sie gefragt, ob Homöopathie wirkt, dann fällt die Antwort eindeutig aus: Die überwiegende Zahl der Deutschen hat mit Homöopathie bereits gute Erfahrungen gemacht. Eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach kam im Jahr 2014 zu dem Ergebnis, dass 60 Prozent homöopathischen Arzneien verwendet haben. Neun von zehn Nutzern konnten von einer erfolgreichen Anwendung berichten, 48 Prozent hat die Homöopathie nach eigenen Angaben ohne Einschränkung geholfen, 39 Prozent zumindest in manchen Fällen.

Quellen:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.spahn-zum-umgang-mit-valsartan-wir-haben-unverzueglich-informiert-page1.04a31683-0ab5-4ff1-ad75-3b633569d377.html

1 „Homöopathie in der Krankenversorgung –
Wirksamkeit, Nutzen, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit“
Prof. Dr. Peter F. Matthiessen, Dr. Gudrun Bornhöft (Hrsg.),
Verlag für Akademische Schriften, Frankfurt 2006

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de

Startseite

Dr. med. Fred Holger Ludwig
homimed

presse@homimed.de

https://www.homimed.de

Kommentar hinterlassen on "Jens Spahn: Jedem unbenommen, homöopathische Mittel zu kaufen"

Hinterlasse einen Kommentar