Change Consent

Japanisches Postunternehmen kurz vor dem Börsengang

– Der Börsengang der japanischen Post inkl. Tochterfirmen soll dem japanischen Staat zirka 10 Milliarden Euro einbringen.
– Der Hauptanteil des zu gewinnenden Kapitals wird durch die Postzustellungsfirma selbst erwirtschaftet.

Die japanische Post befindet sich zu 100 Prozent in den Händen des Inselstaats. Damit dessen Kassen aufgefüllt werden können, wurde der Börsengang der entsprechenden Holding beschlossen. Dabei erhofft sich Japan einen finanziellen Zuwachs von 5,2 Milliarden Euro – allein von den Aktien des Postunternehmens. Tochterfirmen, zu denen Versicherungs- und Bankendienste zählen, sollen dann nochmals über 4 Milliarden bringen.

Eine einzelne Aktie der japanischen Post wurde dabei mit einem Preis von 1.400 Yen benannt. Das sind umgerechnet etwa 10,57 Euro. Das Unternehmen hat 24.000 Filialen und ist seit 2007 in Form von vier einzelnen Unternehmen unter dem Dach einer Holding zuständig für die Postzustellung, Schalter-Dienstleistungen, Versicherungen und Bankgeschäfte. Damit lässt sich das Angebot mit jenem der Deutschen Post vergleichen.

Ob japanische oder deutsche Unternehmen, Aktien aus Europa, Asien oder Amerika – ein starkes Portfolio bringt jeden Trader an sein finanzielles Ziel. Doch für die beste Art zu handeln gibt es individuelle Kritikpunkte, die jeder für sich kennen sollte. So findet jeder Trading-Interessierte das richtige Werkzeug, um das Privatkapital aufzustocken. Hilfe, Tests und Ratgeber liefert dabei die Service-Webpage Broker.info.

Über Broker.info

Auf dieser Service-Webseite finden Sie Anbietertests und Erfahrungsberichte rund um Provider für das Trading im Internet. Dabei werden alle Modelle des Handels sowie die wichtigsten Provider untersucht und für jeden Kenntnisstand Empfehlungen abgegeben. Von der ersten Transaktion bis zur ersten Million wird Broker.info seine Leser begleiten. Sie finden das Angebot unter broker.info.

Jan Schreiber

presse@broker.info

http://de.broker.info

Kommentar hinterlassen on "Japanisches Postunternehmen kurz vor dem Börsengang"

Hinterlasse einen Kommentar