Change Consent

Hunger? Es gibt nix bessas ois wia was Guads!

365751

München/Buchenhain, Mai 2019 – Der Waldgasthof Buchenhain im Süden von München wird von der “ Ausgezeichneten Bayerischen Küche (https://www.bayerischekueche.de/)“ mit drei von drei Rauten klassifiziert. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts testet das Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zusammen mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., bayerische Gaststätten. Anhand der vergebenen Siegel erhalten Liebhaber der heimatverbundenen Küche einen Überblick, wo man in Bayern typisch regionale Speisen in bester Qualität genießen kann.

Im Fokus stehen Gaststätten, die den Charakter der bayerischen Kultur prägen und dabei auf regionale und frische Zutaten setzten. Die Wirte werden in den Bereichen Produkt-, und Servicequalität, Gesamteindruck sowie Küche, Sanitäranlagen und Lagerräume geprüft.
Nur Wirtschaften, die in diesen Bereichen begeistern können, erhalten die begehrten Rauten. Umso mehr freut sich das Team des Waldgasthofs, dass es die Jury der „Ausgezeichneten Bayerischen Küchen“ überzeugen konnte. Küchenchef Carsten Wiedecke und sein Team kochen nach dem Genuss-Grundsatz: Frisch, saisonal und regional. Mit vielen Partnern und Zulieferern aus der direkten Umgebung werden heimische Produkte in der Küche des Waldgasthofs nach traditioneller Art zubereitet, liebevoll angerichtet und kreativ interpretiert.

Der Waldgasthof Buchenhain (https://www.hotelbuchenhain.de/) hat innerhalb der letzten Monate zwei weitere tolle Auszeichnungen erhalten. So wurde er im Februar 2019, wie auch im vergangenen Jahr schon, von der Initiative Biergartenfreunde.de (https://www.biergartenfreunde.de/) zum „Mein Lieblingsbiergarten 2018″ gekürt und schaffte es im März 2019 mit seiner Küche wiederholt auf die “ Sternklasse Bestenliste (https://www.sternklasse.de/)“.

Altbayrische Gerichte ganz wie damals bei Oma

In den Tagen vom 17. bis zum 28. Juni 2019 erlebt man im Waldgasthof Buchenhain bayerisches Brauchtum, nämlich in Form von deftiger Hausmannskost der traditionellen altbayerischen Küche. Carsten Wiedecke macht das „Einfache zu etwas Besonderen“, ganz wie damals bei Oma. Krautwicker“l in Kümmelsauce mit Kartoffelpüree, gesottener Rindertafelspitz mit Schmorzwiebeln auf Kartoffelgemüse oder gebratene Forellenfilets auf Blattspinat mit Zitronenbutter. Das ist nur eine kleine Auswahl der vielen altbayerischen Köstlichkeiten, die im Waldgasthof Buchenhain in diesen Tagen für Erinnerungen sorgen. Denn wie lobt Opa immer so schön: „Es gibt nix bessas ois wia was Guads!“

Genießen lassen sich die bayerischen Schmankerl in den gemütlichen Stuben des Waldgasthofs oder auch im Schatten der alten Kastanien im „Lieblingsbiergarten 2018“.

Firmenkontakt
Waldgasthof Buchenhain
Rina den Drijver
Am Klettergarten 7
82065 Baierbrunn
+49 (0) 89 – 7448840
+49 (0) 89 – 7938701
info@hotelbuchenhain.de
www.hotelbuchenhain.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Verena Kerscher
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 10
v.kerscher@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Rina den Drijver
Waldgasthof Buchenhain

info@hotelbuchenhain.de

http://www.hotelbuchenhain.de

Kommentar hinterlassen on "Hunger? Es gibt nix bessas ois wia was Guads!"

Hinterlasse einen Kommentar