Change Consent

Heimatwärme für die Grinde-Hütte

Auf dem höchsten Berg im Nordschwarzwald, der Hornisgrinde, finden Wanderer und Erholungssuchende bald ein besonderes Ausflugsziel: die Grinde-Hütte. Damit das regionale Konzept aufgeht, bieten die Betreiber des neuen Gasthauses ihren Gästen nicht nur Schwarzwälder Köstlichkeiten und einen fantastischen Ausblick über den Schwarzwald. Auch beim Heizen verwöhnt die Grinde-Hütte mit „Hausgemachtem“ und investiert in eine moderne KWB Multifire Pelletheizung, die ab Januar 2019 die Hütte beheizt. Die dafür notwendigen Holzpresslinge, die aus dem nahegelegenen Pelletwerk in Kehl stammen, liefert das Familienunternehmen „Maurath-Brennstoffe“ aus Bühl.
„Für uns und unsere Kunden ist es wichtig, dass ihre Pelletwärme aus der Region stammt und die erforderlichen Energieträger eine besonders gute Qualität aufweisen. Daher liefern wir ausschließlich wohl und warm-Holzpellets. Diese sind besser als die Normen DINplus und ENplus, aber vor allem sind sie PEFC-zertifiziert – wurden also vom Wald-TÜV geprüft. Mit Importware haben wir nichts am Hut. Wir wollen sicher gehen, dass unsere Kunden zufrieden sind und deren Pelletheizung störungsfrei läuft“ erklärt Harald Maurath, einer der Geschäftsführer von Maurath-Brennstoffe aus Bühl.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH & Co. KG
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.ec-bioenergie.com

Jasmin Pfeiffer
EC Bioenergie GmbH & Co. KG

pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de

https://www.wohlundwarm.de

Kommentar hinterlassen on "Heimatwärme für die Grinde-Hütte"

Hinterlasse einen Kommentar