Handball: Erlangen empfängt zur traditionellen „BLACK NIGHT“ die Eulen Ludwigshafen

181219_HCE_PK_Eulen_Black_Night_Mandelkow_HJKrieg181219_HCE_PK_Eulen_Black_Night_Mandelkow_HJKrieg

Morgen wartet eines jener Spiele auf den HC Erlangen, auf das eine ganze Region jedes Jahr aufs Neue hin fiebert. Zum neunten Mal veranstaltet der HC Erlangen seine traditionelle BLACK NIGHT. Und zum neunten Mal werden wieder tausende von Handball-Fans vereint in der Farbe Schwarz in die Arena Nürnberger Versicherung strömen.

Das ist wie der achte Mann
Stimmungsvoll bilden sie durch diese Farbe eine Einheit mit der Mannschaft von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson. „Für uns ist die „BLACK NIGHT“ immer ein richtiges Highlight. In diese beeindruckende Kulisse einzulaufen und dabei diese Energie zu spüren, welche die Fans auf uns übertragen ist sensationell“, sagte Christopher Bissel vor dem Spiel.

Die Gäste aus der Pfalz rangieren aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga und werden beim HC Erlangen alles daransetzen, die zwei wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenverbleib einzufahren. Bislang konnte das Team von Trainer Benjamin Matschke nur einen Sieg in der laufenden Saison für sich verbuchen. Im Heimspiel gegen Leipzig gewannen die Pfälzer mit 27:24. Von Lemgo und Stuttgart trennten sie sich jeweils mit einem Unentschieden. Die verletzungsgeplagten Eulen zeigten in ihrem letzten Spiel der Hinrunde eine gute Leistung, kämpften gegen den Konkurrenten aus Gummersbach mit allen Mitteln, aber mussten sich am Ende mit einem Tor geschlagen geben.

Immer spannend, immer kampfbetont
„Die Spiele gegen die Eulen waren immer sehr kampfbetont und emotional. Die Eulen verfügen über ein starkes Kollektiv und einen unbändigen Willen. Mit Azat Valiullin haben sie einen wurfgewaltigen Rückraumspieler in ihren Reihen, der sich im letzten Spiel gleich neun Mal in die Torschützenliste eintragen konnte“, sagte Adalsteinn Eyjolfsson vor dem Spiel und ergänzt „wenn wir in der Abwehr weiterhin so konsequent spielen und in unser Tempospiel finden, dann werden wir die Eulen aber vor eine schwere Aufgabe stellen“.

Mit einem Sieg im letzten Heimspiel des Jahres 2018 könnte der HC Erlangen seinen fünften Sieg in Folge in der DKB Handball-Bundesliga feiern und mit 16 Pluspunkten in der Tabelle weiter nach oben klettern.

Rechtzeitig kommen – Abendkasse ab 17.30 Uhr
Der DHB entsendet für die Partie des 18. Spieltags die Schiedsrichter Jörg Loppaschewski und Nils Blümel in die Arena Nürnberger Versicherung. Die beiden Unparteiischen werden die Partie um 19.00 Uhr anpfeifen. Die Abendkassen an der ARENA öffnen zur „BLACK NIGHT“ schon 90 Minuten vor Spielbeginn. Kurzentschlossene können sich dann dort oder rechtzeitig vorher im Online-Shop des HC Erlangen mit Tickets für das wohl stimmungsvollste Heimspiel des Jahres eindecken. Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos und Tickets: http://www.hc-erlangen.de

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
+49 9131 7578-0
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
http://www.hl-studios.de/

Hans-Jürgen Krieg
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation

hans-juergen.krieg@hl-studios.de

http://www.hl-studios.de

Kommentar hinterlassen on "Handball: Erlangen empfängt zur traditionellen „BLACK NIGHT“ die Eulen Ludwigshafen"

Hinterlasse einen Kommentar