Change Consent

Finanzen: Was ändert sich, wenn Sie ein Kind bekommen?

365556

Der eigene Nachwuchs ist für Eltern ein großer Einschnitt im Leben. Zur Vorfreude auf das Kind mischt sich oft Unsicherheit über die eigene finanzielle Lage. Die Erziehung kostet neben Zeit und Energie auch Geld. Mehr als 600 Euro geben Paare im Monat für ein Kind aus. Der Staat unterstützt Familien mit verschiedenen Fördermöglichkeiten, die sich junge Eltern nicht entgehen lassen sollten.

Mutterschaftsgeld
Mütter, die während der Schwangerschaft angestellt waren, erhalten sechs Wochen vor der Geburt und acht Wochen danach Mutterschutz. Sie müssen nicht arbeiten und erhalten in dieser Zeit Mutterschaftsgeld. Gezahlt wird es von der Krankenkasse und dem Arbeitgeber. Die Höhe liegt beim durchschnittlichen Nettogehalt der letzten drei Monate. Das Mutterschaftsgeld müssen Sie bei ihrer Krankenkasse und dem Arbeitgeber beantragen. Wichtig dafür ist ein ärztliches Zeugnis mit dem berechneten Tag der Entbindung.

Elterngeld
Mütter und Väter, die ihre Kinder in den ersten 14 Monaten betreuen und nicht oder nur in Teilzeit arbeiten, erhalten Elterngeld. Die Höhe liegt bei mindestens 300 Euro und höchstens 1.800 Euro im Monat. Den Eltern stehen gemeinsam insgesamt 14 Monate Elterngeld zu, sofern sich beide an der Betreuung beteiligen. Ansonsten wird das Elterngeld nur für 12 Monate ausgezahlt. Ein Elternteil kann mindestens zwei und höchstens zwölf Monate Elterngeld beziehen.
Mit dem Elterngeld Plus gibt es außerdem die Möglichkeit bis zu 36 Monate lang staatliche Leistungen zu beziehen. Das Elterngeld Plus kann bei einer Arbeitszeit von bis zu 30 Stunden pro Woche bezogen werden und ist halb so hoch wie das herkömmliche Elterngeld.

Kindergeld
Eltern in Deutschland erhalten für jedes Kind bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Ab dem 1. Juli 2019 liegt die Höhe für das erste und zweite Kind bei je 204 Euro monatlich. Beim dritten Kind steigt das Kindergeld auf 210 Euro und für jedes weitere Kind auf 235 Euro. Gehen die Kinder nach dem 18. Geburtstag noch in die Schule, machen eine Ausbildung oder sind im Studium wird das Kindergeld bis ins Alter von 25 Jahren gezahlt.

Freibeträge und weitere Zuschläge
Der Kinderfreibetrag für Familien liegt bei 7.620 Euro und mindert so die Steuerlast für Eltern. Außerdem können Familien mit geringem Einkommen einen Kinderzuschlag von bis zu 170 Euro pro Monat bei der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit beantragen.

Firmenkontakt
PSD Bank Hannover eG
Torsten Krieger
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Pressekontakt
PSD Bank Hannover eG
Ilona Dettmering
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Torsten Krieger
PSD Bank Hannover eG

marketing@psd-hannover.de

http://www.psd-hannover.de

Kommentar hinterlassen on "Finanzen: Was ändert sich, wenn Sie ein Kind bekommen?"

Hinterlasse einen Kommentar