Change Consent

Familienparadies Dallas & Fort Worth

Für die meisten Menschen – und gerade auch für Familien – ist die Urlaubszeit die Zeit des Jahres, in der man möglichst viele schöne Erinnerungen zusammen mit seinen Liebsten sammeln möchte, natürlich an attraktiven Urlaubsorten. Dallas und Fort Worth bieten eine Fülle an Erlebnissen, an die man gerne gemeinsam zurückdenkt.

Der spannendste Weg, den Wilden Westen und das Leben der Pioniere zu entdecken, ist ein Besuch in der Dallas Heritage Village. In diesem Freilichtmuseum wurden Original-Gebäude restauriert, um das Leben in Dallas im 19. Jahrhundert so authentisch wie möglich darzustellen. Zu besichtigen gibt es unter anderem eine Schule, eine Bank, eine Arztpraxis, eine Schmiede und einen Bauernhof. Eine Reihe von Programmangeboten für Groß und Klein, wie Arbeiten beim Schmied oder Bauernhofgeschichten, runden das Programm ab und garantieren einen unvergesslichen Tag.
Ein unbedingtes Muss ist ein Familienfoto mit der Cattle Drive-Skulptur am Pioneer Plaza. Im Herzen des modernen Dallas, umrahmt von Wolkenkratzern, befindet sich hier ein Tribut an die Historie der Stadt und die ersten Viehtreiber. Die lebensgroßen Statuen der drei Cowboys, die 49 Longhorn-Rinder durch Dallas treiben, sind ein toller Ort für einen kurzen Stopp und ein paar Bilder, bevor das Programm weitergeht.
Auch Dallas“ Museen verfügen über ein abwechslungsreiches Angebot für Familien. Das Dallas Firefighter Museum, das in der ältesten Feuerwehrstation der Stadt beheimatet ist, sorgt bei Kindern (und Erwachsenen) für leuchtende Augen. Von Pumpen, die mit Pferdekutschen zum Ort des Brandes gezogen wurden, bis zum modernen High-Tech Equipment der heutigen Zeit, zeigt das Museum die Entwicklung und Bedeutung der Brandbekämpfung im Laufe der Jahre. Das Perot Museum of Nature and Science erklärt interessante Naturphänomene und wissenschaftliche Zusammenhänge auf anschauliche Art und Weise. Ob man sich in einem virtuellen olympischen Rennen mit anderen Athleten misst oder in einem Erdbebensimulator Naturgewalten aus nächster Nähe zu spüren bekommt – hier gibt es jede Menge zu erleben. Und so ganz nebenbei kann man dabei auch noch was lernen.
So viel Programm macht Appetit – da ist ein Familienessen im Ritterstil genau das Richtige, um einen Tag voller Spaß und Entdeckungsdrang abzurunden. Medieval Times bietet ein schmackhaftes Vier-Gänge-Menü untermalt mit Schwertkämpfen, Tjosten und Reitkunststücken. Unter freiem Himmel essen kann man im Truck Yard Biergarten. Eine Baumhausbar, Live Musik und ein regelmäßig wechselndes Angebot an Foodtrucks laden zu einem gemütlichen Abend ein.

Fort Worth bietet tierischen Spaß für die ganze Familie – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vom Memorial Day Ende Mai bis Labour Day Anfang September können große und kleine Western-Fans im Cow Camp alles lernen, was man als Cowboy wissen muss, zum Beispiel den Umgang mit Lasso und Sattel, man darf den Viehtreibern bei Demonstrationen über die Schulter schauen und hört ein paar spannende Geschichten aus der Zeit des Alten Westens.
Mit mehr als 7000 Tieren gibt es im Fort Worth Zoo für Kinder jede Menge zu sehen und bei warmen Temperaturen sorgt der Safari Splash Abenteuer-Spielplatz mit reichlich Wasserspaß für Abkühlung. Die gibt es auch bei den Fort Worth Water Gardens, einer architektonischen Oase zum Anfassen, Spaß haben und Ausruhen mitten in der Stadt, mit Möglichkeiten zum Klettern und drei Pools.
Im Cowtown Coliseum wird noch mehr Unterhaltung mit Western-Charakter geboten, zum Beispiel die Stockyards Championship Rodeos, die jeden Freitag und Samstag stattfinden, mit dabei das typische Bullenreiten, Barrel Racing und Kälber fangen. Ein weiteres Highlight ist die Wiederaufführung von Pawnee Bill“s Wild West Show, die vor über 100 Jahren durch die Lande zog und im Jahr 1909 zum ersten Mal in Fort Worth zu Gast war. Zu den Höhepunkten der Show gehören – damals wie heute – Lasso-Tricks, Kunstreiten und – schießen, und natürlich darf auch der singende Cowboy nicht fehlen.
Eine spannende Alternative zu einer typischen Stadtführung ist eine Schnitzeljagd per Smartphone. Die Tour führt zu bekannten und versteckten Highlights der Stadt und während man nach Hinweisen sucht und unterhaltsame Aufgaben lösen muss, erfährt man so einiges über Fort Worth und die ereignisreiche Geschichte der „Cowtown“. Infos unter https://www.urbanadventurequest.com/default.aspx
Noch viele weitere Ideen für Familien (und andere Reisende) gibt es auf den Webseiten der jeweiligen Tourismusbüros.

Kontakt
Fremdenverkehrsbüro Dallas & Fort Worth
Christine Hobler
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt
069-25538290
069-25538100
info@visitdallas.info

HOME

Christine Hobler
Fremdenverkehrsbüro Dallas & Fort Worth

info@visitdallas.info

http://www.visitdallas.info

Kommentar hinterlassen on "Familienparadies Dallas & Fort Worth"

Hinterlasse einen Kommentar