Change Consent

Bundespolizeidirektion München: Betrunken im Gleis: 29-Jährige sitzt erst im Gleis dann auf Güterzug

Ein Güterzug musste wegen einer Betrunkenen, die an einem Bahnübergang in München-Daglfing zwischen den Gleisen saß, eine Schnellbremsung einleiten. Als der Lokführer, nach rechtzeitigem Halt vor der 29-Jährigen, nach ihr schaute, befand sie sich bereits auf einem Waggon des Güterzuges.
München (ots) –

Am Freitagmorgen (12. Juli) musste ein Güterzug wegen einer Betrunkenen, die an einem Bahnübergang in Daglfing zwischen den Gleisen saß, eine Schnellbremsung einleiten. Als der Lokführer, nach rechtzeitigem Halt vor der 29-Jährigen, nach ihr schaute, befand sie sich bereits auf einem Waggon des Güterzuges.

Als ein 36-jähriger Lokomotivführer kurz vor 6 Uhr auf Höhe eines Bahnübergangs am Bahnhof Daglfing eine Person erkannte, die zwischen den Gleisen saß, leitete er mit dem stadteinwärts fahrenden Güterzug eine Schnellbremsung ein. Als er ausstieg, um nach der Person zu schauen, war die, wie sich herausstellte, 29-jährige Rumänin, bereits auf den Güterzug gestiegen und hatte es sich auf einem Waggon bequem gemacht. Eine zufällig vorbeikommende Beamtin der Bayerischen Landespolizei nahm sich der Frau an und verbrachte sie aus dem Gefahrenbereich. Der Güterzug setzte seine Fahrt leicht verspätet fort.

Nach Übergabe der Rumänin an die Bundespolizei stellte sich heraus, dass die 29-Jährige einen Alkoholwert von 2,51 Promille hatte; zudem schlug ein Drogentest positiv an. Daraufhin wurde der Rettungsdienst alarmiert, der die Frau ärztlich versorgte.

Gegen die 29-jährige Rumänin wird nun von der Bundespolizei wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Arnulfstraße 1 a – 80335 München Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "Bundespolizeidirektion München: Betrunken im Gleis: 29-Jährige sitzt erst im Gleis dann auf Güterzug"

Hinterlasse einen Kommentar