Change Consent

BPOLD-B: Schlägerei am Bahnhof

Berlin-Mitte (ots) – In der Nacht zu Samstag nahmen Bundespolizisten am Bahnhof Alexanderplatz sechs Männer vorläufig fest, nachdem diese in eine körperliche Auseinandersetzung geraten sind.

Gegen 2 Uhr beobachteten Einsatzkräfte der Bundespolizei, wie sechs Afghanen im Alter von 18 bis 28 Jahren aus noch ungeklärter Ursache erst in eine verbale Auseinandersetzung gerieten und im Anschluss mit Fäusten aufeinander einschlugen. Die Beamten trennten die beiden rivalisierenden Dreiergruppen. Verletzt wurde bei der Schlägerei niemand.

Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen, erteilten die Bundespolizisten den Angreifern einen Platzverweis. Dies nahm ein 26-Jähriger zum Anlass, um mit seinem Kopf gegen eine Wand zu schlagen.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die Bundespolizei leitete gegen alle Beteiligten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin – Pressestelle – Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "BPOLD-B: Schlägerei am Bahnhof"

Hinterlasse einen Kommentar