Change Consent

BPOLD-B: Mann verletzt zwei DB-Mitarbeiter

Berlin-Mitte (ots) – In der Nacht zu Sonntag griff ein 21-Jähriger zwei Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn AG im Bahnhof Friedrichstraße an. Bundespolizisten nahmen ihn daraufhin vorläufig fest.

Gegen 1:30 Uhr erteilte der Geschäftsführer eines Schnellrestaurants einem 21-jährigen Ghanaer ein Hausverbot aufgrund seines aggressiven Verhaltens. Alarmierte Sicherheitsmitarbeiter forderten den jungen Mann auf, das Schnellrestaurant zu verlassen. Dem kam er jedoch nicht nach und beleidigte stattdessen die 51- und 35-jährigen Sicherheitsmitarbeiter massiv. Anschließend trat er einem der Männer mit dem Fuß gegen den Kopf. Dabei erlitt der 51-jährige Deutsche eine Platzwunde und ein Hämatom im Gesicht. Im weiteren Verlauf biss er dem anderen Deutschen in die Hand. Mit Hilfe eines dritten Sicherheitsmitarbeiters gelang es den Männern den Angreifer festzuhalten. Die beiden Verletzten mussten im Anschluss ärztlich versorgt werden.

Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den Angreifer vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin – Pressestelle – Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "BPOLD-B: Mann verletzt zwei DB-Mitarbeiter"

Hinterlasse einen Kommentar