Change Consent

BPOLD-B: Mann begibt sich in die Gleise und versucht vor Polizisten zu flüchten

Berlin-Mitte (ots) – Bundespolizisten nahmen am Mittwoch einen Mann in Gewahrsam, der sich im Hauptbahnhof in den Gleisen aufhielt und danach zu flüchten versuchte.

Gegen 23:15 Uhr ging ein Mann vom Fernbahnsteig des Obergeschosses aus ins Gleis und lief im Gefahrenbereich über die Schienen in Richtung der S-Bahn-Bahnsteige. Dort nahmen Bundespolizisten den 21-jährigen in Gewahrsam. Der Identitätsfeststellung widersetzte er sich, indem er mehrfach versuchte zu flüchten und sich den Festhaltegriffen der Beamten entriss. Schließlich musste der polnische Staatsangehörige zu Boden gebracht werden. Ein Beamter verletzte sich leicht am Knie, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen überstellten die Beamten den Mann aufgrund seines Gesamtverhaltens und Äußerungen einer psychiatrischen Einrichtung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin – Pressestelle – Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Kommentar hinterlassen on "BPOLD-B: Mann begibt sich in die Gleise und versucht vor Polizisten zu flüchten"

Hinterlasse einen Kommentar