Change Consent

Bau des ANUBIS-Tierkrematoriums in Durmersheim hat begonnen

Nach einem langwierigen Genehmigungsverfahren ist es nun soweit: Die Zulassung für das ANUBIS-Tierkrematorium in Durmersheim ist erteilt und die Bauarbeiten haben begonnen. In Kürze können Tierfreunde ihre verstorbenen Haustiere dort einäschern lassen und den umfangreichen Service von ANUBIS in Anspruch nehmen.

ANUBIS-Tierbestattungen seit 2010 in Karlsruhe
Bereits 2010 hat Christian Richers ANUBIS-Tierbestattungen in Karlsruhe (https://anubis-tierbestattungen.de/anubis-partner-karlsruhe/willkommen/) eröffnet, 2012 folgte eine weitere Niederlassung in Calw, die kürzlich nach Neuhausen-Steinegg (Enzkreis) umgezogen ist. Eine wachsende Zahl von Tierfreunden nimmt seitdem das Leistungsangebot von ANUBIS in Anspruch. Die Einäscherung von Haustieren gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung, denn vielen Tierhaltern ist ein würdevoller Abschied sehr wichtig und sie möchten die Asche des Tieres als Erinnerung bei sich haben. Das hat Christian Richers dazu veranlasst, ein Tierkrematorium für die Region zu beantragen. Das Genehmigungsverfahren gestaltete sich zwar schwierig, aber das positive Feedback von Gemeinde und Bevölkerung bestärkte ihn in seinem Vorhaben.

Bauarbeiten haben begonnen
Seinen Standort hat das ANUBIS-Tierkrematorium in einer bereits bestehenden Industriehalle im Gewerbegebiet von Durmersheim. Nun haben die Umbauarbeiten begonnen, Kremierungsofen und Gasanlage sind bereits bestellt. Im großzügig angelegten Gebäude werden ein Empfangsbereich und zwei separate Abschiedsräume zur Verfügung stehen, ein Verwaltungsbereich mit Büros und Pausenräumen für die Mitarbeiter, sowie der Hygienebereich für Reinigung und Kühlung. Kremierungsofen und Gasanlage befinden sich in einem geschützten Bereich.

Strenge EU-Vorschriften
Für ein Tierkrematorium gelten strenge veterinärrechtliche EU-Vorschriften für Hygiene sowie für die geschlossene, gekühlte Aufbewahrung und den Transport der Tiere. Die Emissionswerte des ANUBIS-Tierkrematoriums liegen weit unter den gesetzlich festgelegten Obergrenzen. Eine spezielle Verbrennungsluftführung in der Nachbrennkammer sorgt für die Reduzierung der Emmissionswerte und eine sichere Vernichtung der organischen Geruchsstoffe. Zudem ist eine spezielle Filteranlage im Nachgang eingebaut, die unter anderem für die Entstaubung des Rauchgases sorgt. Die ANUBIS-Betriebe sind ISO-zertifziert und werden regelmäßig von der DEKRA geprüft. Nach Eröffnung des Tierkrematorium wird auch dieses zertifiziert werden.

Der genaue Eröffnungstermin für das Tierkrematorium in Durmersheim steht noch nicht fest, ist jedoch für den Spätherbst geplant und wird frühzeitig von ANUBIS-Tierbestattungen bekannt gegeben. Alle Informationen zum ANUBIS-Leistungsangebot gibt es bereits jetzt unter www.anubis-tierbestattungen.de oder direkt bei ANUBIS in Karlsruhe und Neuhausen-Steinegg (Enzkreis).

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Roland Merker
ANUBIS-Tierbestattungen

roland.merker@anubis-tierbestattungen.de

http://www.anubis-tierbestattungen.de

Kommentar hinterlassen on "Bau des ANUBIS-Tierkrematoriums in Durmersheim hat begonnen"

Hinterlasse einen Kommentar