Automatisches Geräte-Routing für die Modbus-Massenkonfiguration

325631

Wenn eine große Menge von Modbus-Geräten überwacht und gesteuert werden muss, verbringen Ingenieure üblicherweise viel Zeit mit der Planung der Geräte-Topologien und der Segmentierung in verschiedene Untergruppen. Darüber hinaus müssen sie noch hunderte von Modbus-Slave-IDs erfassen, um den Routing-Table jedes Modbus-Gateways einzurichten. Die gute Nachricht ist, dass Ingenieure das alles dank Moxas patentierter Auto-Device Routing-Funktion künftig mit nur einen einzigen Klick erledigen können.

Mit nur einen Klick kann das Gateway erkennen, welche serielle Schnittstelle verbunden ist, um ein Modbus-Gerät anzupeilen. Ihm wird damit ermöglicht, automatisch eine Modbus-Anfrage an die korrekte serielle Schnittstelle zu senden. Dadurch werden die Konfiguration und Wartung der Slave-ID-Routingtabelle eines Modbus-Gateways stark vereinfacht. Deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen sind die Folge. Zusätzlich dazu entfällt der Aufwand für die doppelte Prüfung der tatsächlichen Verbindungen an Feldstandorten. Es ist außerdem nicht notwendig, auf eine historische Modbus-Slave-ID-Routingtabelle zurückzugreifen, wenn Modbus-Geräte hinzugefügt oder entfernt werden. Das spart Zeit und Aufwand.

Die Auto-Device Routing-Funktion ist ein Produktmerkmal von Moxas MGate MB3000 Serie, die sehr leistungsstarke Modbus-Gateways mit 2, 4, 8 oder 16 seriellen Schnittstellen umfasst. Die MGate MB3000 Serie unterstützt auch das Routing per IP-Adresse oder TCP-Port, was erforderlich ist, wenn Ingenieure Feldgeräte in Segmenten überwachen möchten.

Funktionen der MGate MB3660 Serie

-Modbus Gateways mit 2, 4, 8 und 16 Schnittstellen
-Größere Leistungsfähigkeit im „Agent“-Betrieb durch aktives und paralleles Polling serieller Geräte
-Auto-Device Routing-Funktion
-Dank innovativem Command-Learning entfällt die Eingabe von SCADA-Modbus-Befehlen
-Unterstützt seriell-zu-seriell- (Master-zu-Slave-) Kommunikation
-2 Ethernet-Ports mit der gleichen oder dualen IP-Adressen
-Duale VDC oder VAC Spannungseingänge
-3-Pin-Fehler-Relaisschaltung für Ereignis-Alarme
-2 kV-Isolierungsschutz (in den -I Modellen)

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.moxa.com/Event/ethernet-gateways/modbus-auto-device-routing/index.htm sowie unter:
https://www.moxa.com/product/Modbus_TCP_Gateway.htm

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Silke Boysen-Korya
Moxa Europe GmbH

europe@moxa.com

http://www.moxa.com

Kommentar hinterlassen on "Automatisches Geräte-Routing für die Modbus-Massenkonfiguration"

Hinterlasse einen Kommentar