Change Consent

4. Kongress für Kooperation Mai 2019 – Das Programm

363137

Die Kommunikation und Kooperation zwischen den Fachbereichen wird auf dem 4. Kongress für Kooperation in der außerklinischen Intensivpflege gelebt. Vom 6. bis 7. Mai findet die Veranstaltung im Naturresort Schindelbruch in Südharz statt; die Anmeldung ist jederzeit möglich. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches und intensives Programm. Als Initiatorin von LEBE und Veranstalterin des Kongresses konnte Ursula Pabsch Speaker aus diversen Branchen im Rahmen der Intensivpflege gewinnen. Während der zweitägigen Veranstaltung werden fachspezifische Themen diskutiert sowie Impulse gegeben, welche Rolle die souveräne Führung und Social Media im Alltag der ambulanten Intensivpflege spielen können.

Souveräne Führung und bewusste Sprache

Dr. Clemens Ritter und Veranstalterin Ursula Pabsch eröffnen den Kongress. Anschließend findet ein Vortrag von Uwe Kowalzik von der a-eins Führungsakademie Freiburg statt.

Um 11:00 Uhr beginnen zunächst drei Workshops. Uwe Kowalzik gibt Einblicke, wie Führungskräfte souverän in der Branche ihr Unternehmen leiten können. Der zweite Workshop wird von Joachim Willms, pädagogischer Leiter der IPTAIH, einem Unternehmen für Fort- und Weiterbildungen in der Pflege, geleitet. Er referiert über die Bedeutung der Mundhygiene in der Intensivpflege, um das Risiko einer beatmungsbezogenen Lungenentzündung zu senken. Der dritte Workshop befasst sich mit dem Einsatz von Social Media in Pflegedienst & Co. Als Referentin spricht Dr. Sandra Peterwerth, stellvertretene Geschäftsleitung der Borgmeier Media Gruppe.

Der Nachmittag steht im Zeichen der Notfallmedizin und bewussten Sprache in der Pflege. Diese Themen werden von Lehrrettungsassistent Thorben Hinsche sowie Mechthild von Scheurl-Defersdorf von der LINGVA ETERNA, Institut für bewusste Sprache, erörtert. Außerdem findet ein Vortrag über Atmungstherapeuten im außerklinischen Setting von Jakub Kotrč, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Atmungstherapeut, statt.

Der zweite Block Workshops findet von 16:30 bis 18:00 Uhr statt. Mechthild von Scheurl-Defersdorf führt in einem der Workshops ihre Impulse zur Kommunikation in der Pflege fort. Peter Schulze, Humorcoach und Mentaltrainer, referiert über die Wichtigkeit der heilsamen Energie von Humor und Lachen. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in Laura und Thorben Hinsche geben Einblicke und Anstöße zur Anleitung und Stärkung von Eltern, damit die Pflege daheim gut gelingen kann.

Konfliktlösung, Hilfsmittelversorgung und aktuelle Entwicklungen

Am zweiten Tag beginnen um 09:15 Uhr drei Fachforen. Dr. Heinz Pillartz, Arzt für Allgemeinmedizin sowie Mediator, referiert über die Möglichkeit der Mediation für einvernehmliche Lösungen bei Konflikten, die während der Pflege innerhalb der Familie oder mit Pflegedienstleistern auftreten können. Ein weiteres Forum befasst sich mit der Hilfsmittelversorgung für Kinder, geleitet von Tobias Dallmann, Fachberater in der Kinderreha. Stefan Boddenberg vom Pflegedienstverkauf ixxconsult GmbH informiert über die Möglichkeiten beim Verkauf von Pflegediensten und der damit verbundenen Erhaltung von Lebenswerten für Angestellte und Patienten.

Den abschließenden Vortrag mit Diskussion über die aktuellen Rahmenbedingungen bei der Führung von Wohngruppen hält Stephan Kroneder, Vorsitzender des Ambulanten Intensivpflegeverband Deutschland e.V. (IPV). Um 13:00 Uhr findet die Verabschiedung der Teilnehmer statt.

Firmenkontakt
Leben mit Intensivpflege
Ursula Pabsch
Westenstraße 119
85072 Eichstätt
08421 5405
08421 905437
kontakt@leben-mit-intensivpflege.de
https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe
Julia Mosgallik
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
04221 9345-41
04221 152050
j.mosgallik@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de

Ursula Pabsch
Leben mit Intensivpflege

kontakt@leben-mit-intensivpflege.de

https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Kommentar hinterlassen on "4. Kongress für Kooperation Mai 2019 – Das Programm"

Hinterlasse einen Kommentar